Süden

Herzlich willkommen im Süden Sardiniens, wo die Schätze des Meeres, die Kunst und das gute Essen ein Reisebegleiter sind.
Herzlich willkommen im Süden Sardiniens, wo die Schätze des Meeres, die Kunst und das gute Essen ein Reisebegleiter sind.

Die wahre Pracht des Südens von Sardinien stellt die Küste dar: Lange Traumstrände und ein Meer, das an ferne Tropenparadiese erinnert.

Im Süden, von den reizenden Inseln San Pietro und Sant’Antioco, bis hin nach Porto Corallo, an der gegenüberliegenden Küste, wechseln sich Strände mit tropischem Flair, Farben und kulturellen Reichtümern ab, die den Süden Sardiniens zu einem der bevorzugten Ziel des internationalen Tourismus machen.

Carloforte, das wichtigste Zentrum der Insel San Pietro, lädt Sie in das Dorf ein, wo alljährlich zwischen Mai und Juni ein Fest mit Lichtern, Musik, Wettbewerben und Live-Kochveranstaltungen in der Stadt explodiert: Der „Girotonno“, zu Ehren des hoheitlichen Fisches der Insel. Tauchen sie in Cala Fico in die belebten Gewässer oder gönnen Sie sich in La Caletta einen Sprung ins Wasser.
Besuchen Sie den kleinen Touristenhafen von Sant’Antioco, das antike Sulky, reich an typischen Restaurants und tauchen Sie in die smaragdgrüne Cala Grotta.

Iglesias, Königin der mittelalterlichen Inszenierungen empfängt Sie zwischen alten Minen und Kirchen.

Statten Sie auch dem berühmten Porto Pino einen Besuch ab, der von Aleppo-Kiefern, Eichen und Wacholdern und den blauen Gewässern, die sich in langen kristallklaren Wellen kräuseln, eingesäumt wird.

Atemberaubend schöne Strände folgen einander von Capo Teulada bis nach Pula. Tuerredda, mit der türkisblauen Bucht, sollten Sie sich ebenfalls nicht entgehen lassen. Davor erhebt sich eine kleine Insel, die mit üppiger mediterraner Macchia bedeckt ist. Tauchen Sie ins Meer von Cala Cipolla ein, entdecken Sie die Landzungen und schießen Sie einen Schnappschuss vom Leuchtturm des Capo Spartivento. Bewundern Sie die türkisblauen Wellen der Baia Chia, eines Sommerparadieses mit Sonne und Entspannung, ein winterliches Eden für alle Fans des Windsurfsports.

Pula mit seinen belebten Plätzen und dem künstlerischen Erbe des archäologischen Gebietes von Nora in einem traumhaft schönen Naturgebiet, machen Ihre Reise zu einer Gelegenheit zur Betrachtung der Zivilisationen der Vergangenheit. Der Strand von Santa Margherita in Pula verzaubert Sie mit dem weißen Sand und der romantischen Lagune, umrahmt von hohen Bergen.

Im Zentrum des Golfs der Engel (Golfo degli Angeli) befindet sich Cagliari, Hauptstadt der Insel, Stadt künstlerischer Schönheiten, die einander in den Gassen der historischen Viertel folgen. Cagliari bedeutet gutes Essen, Kunstgalerien, Shopping und Natur. Unternehmen Sie einen Bummel durch die Via Roma, betrachten Sie den Hafen und vielleicht genießen Sie einen Aperitif bei Sonnenuntergang bei der Bastion Saint ­Rémy. Fotografieren Sie den Tanz der rosa Flamingos, die vom Naturpark „Parco Naturale Molentargius-Saline“ oder vom romantischen See Santa Gilla losfliegen. Tauchen Sie in die blauen Gewässer des großen Strandes Poetto und Sie werden sich in diese exotische Stadt verlieben.
Bevor Sie einen Abstecher in den Sarrabus machen, stürzen Sie sich in die Geschichte von Barumini mit der archäologischen Ausgrabungsstätte, die wertvollste Sardiniens oder tauchen sie in die Gewässer der „Terme di Sardara“, ganzer Stolz von Medio-Campidano.

Perle des Südens ist Villasimius, mit dem wundervollen Strand von Simius, mit dem blauen und kristallklaren Wasser oder Notteri-Timi Ama, wo man auf der einen Seite türkisblaues, vom Wind gepeitschtes Wasser vorfindet und auf der anderen Seite die Lagune von Notteri. In nur geringer Entfernung befindet sich Capo Carbonara, das mit den Inseln namens „Isole dei Cavoli“ und „Isole di Serpentara“ zu einem geschützten Meeresgebiet ernannt wurde.

Tauchen Sie in das pure Smaragdgrün des Strandes Cala Sinzias, in der Ortschaft Costa Rei, berühmt für zauberhafte Strände und die drei kleinen Plätze die in den Sommernächten nur so sprühen. In der Umgebung befindet sich Muravera mit dem Capo Ferrato mit dem reizenden historischen Zentrum und den Orangen, den wertvollen Früchten eines Landes, das immer von der Sonne geküsst wird.

Unterkünfte in der Umgebung

Write
1
Hi, I'm Filippo :-) Can I help you?